Zutaten für Raclette

Herzhaft, deftig und lecker dürfen sie sein, die Raclette Zutaten.
Herbst und Winter sind traditionell die schönste Zeit für eine gemütliche Runde am Raclette Grill. Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit feinsten Raclette Zutaten und schlemmen Sie genüsslich durch den Abend.
Nur welche Raclette Zutaten gehören zu einem klassischen Raclette?
Die Liste der Raclette-Zutaten ist vielfältig und individuell anpassbar.
Nur eine Raclette Zutat muss auf jeden Fall dabei sein: Schweizer Raclette Käse. Mit Abstand die wichtigste Raclette Zutat.

Zu den klassischen Schweizer Raclette Zutaten zählen außerdem:

  • Pellkartoffeln, auf Schwiezerdütsch auch Gschwellti genannt
  • saure Gurken
  • Essigzwiebeln
  • Eingelegte Senffrüchte (z.B. Apfelsinen, Trauben, Birnen, Pfirsiche etc.)

Besonders im Herbst und im Winter stehen bei den Schweizern noch folgende Raclette Zutaten auf der Liste:

  • Mais
  • Weintrauben oder Birnen
  • Gebratene Kalbsschnitzelchen, oder Bündner Fleisch
  • Schinken oder Speck
  • Chutney, z.B. von Rosinen
  • Blanchierte Kürbisstücke

Je nach Gusto kann auf dem Raclette Grill alles gebrutzelt und mit Schweizer Raclette Käse gratiniert werden. Besonders Gemüse gehört bei vielen Genießern zu den Raclette Zutaten. So zum Beispiel:

  • Paprika
  • Zucchini
  • Pilze
  • Zwiebeln
  • Tomaten
  • Bohnen

Mehr Informationen zu den Zutaten für Raclette finden Sie hier.